Freitag, 26.04.2019 18:39 Uhr

First Class Klassik - Rheingau Musik Festival mit Courage

Verantwortlicher Autor: Michael Scheuermann Wiesbaden, 11.02.2019, 19:49 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 5228x gelesen

Wiesbaden [ENA] „Courage“ - das ist die Leitidee des 32. Rheingau Musik Festivals, das vom 22. Juni bis zum 31. August 2019 stattfindet. Couragiert unterwegs sind Michael Herrmann, Intendant und Geschäftsführer der europaweit beachteten Musikspiele, in verschiedener Hinsicht: Die großen Konzerte können ungeachtet der Innen-Sanierung der Basilika des Hauptspielortes "Kloster Eberbach" stattfinden.

Zum anderen gibt es in vielen der den 37 Spielstätten ausgesprochene Leckerbissen – so gastieren Simon Rattlle, ehemaliger Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, mit dem London Symphony Orchestra im Kurhaus Wiesbaden. Und last but not least haben Herrmann und sein Orga-Team den weltweit gefeierten russischen Ausnahme-Pianisten und -Komponisten Daniil Trifonov als „Artist in Residence“ gewonnen. Der Künstler konzertiert sechs Mal an unterschiedlichen Spielstätten und wird im Programm-Katalog im gefühlvollen Foto-Feature vorgestellt. Das gesamte Programm des Festivals stellt sich als anspruchsvoller qualitativer Sprung dar, der viele Väter hat – nicht zuletzt den Unternehmer Claus Wisser, der Mitbegründer des Musik Festivals ist.

Wissers Unterstützung gipfelte unlängst in der Rettung des Klosters Johannisberg, in dem nunmehr im zweiten Jahr Konzerte des Rheingau Musik Festivals stattfinden und das sich unweit des Klosters Eberbach befindet. Mozart, Mendelssohn, Haydn, Händel und Bach – die Avantgarde der klassischen Komponisten der Musikgeschichte spielen einmal mehr eine überragende Rolle beim diesjährigen Festival. Die Planer peilen damit nicht nur das Gros der Besucher über 60 Jahren an, sondern auch mit sicherem Instinkt die wachsende Zahl junger Klassik-Fans. Für Musik-Interessierte stehen insgesamt 122.000 Eintrittskarten zur Verfügung - für 146 Konzerte an 37 Spielstätten. Karten gibt es unter Telefon 0 67 23 / 60 21 70.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.