Samstag, 23.09.2017 07:45 Uhr

Staatliches Russisches Ballett Moskau in Deutschland

Verantwortlicher Autor: SE Frankfurt, 06.09.2017, 08:31 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 3105x gelesen

Frankfurt [ENA] Im Jahre 1988 brachte das Staatliche Russische Ballett Moskau (SRBM) seine Interpretationen der Ballettklassiker von Peter Tschaikowsky erstmals nach Deutschland. Die Compagnie um die russische Ballett-Legende Wjatscheslaw Gordejew tourt seither einmal im Jahr durch Deutschland und die Schweiz. 2018 feiert das Ensemble 30 Jahre Staatliches Russisches Ballet in Deutschland mit einer Jubiläumstournee.

Passend zur Weihnachtszeit ist es nun wieder soweit, dass die besten Tänzerinnen und Tänzer aus einer der berühmtesten Talentschmieden der Welt das Publikum mit den Meisterwerken der Russischen Ballettklassik begeistern. Mehr als eine Millionen Zuschauer haben die Moskauer Spitzentänzer seit 1988 besucht. Die Zuschauer lassen sich verzaubern von dem Bühnenbild und den Kostümen, aber vor allem von der Perfektion, Anmut und Leidenschaft der zahlreichen und vielfach ausgezeichneten Tänzerinnen und Tänzern des Ensembles.

Die Hamburger Morgenpost schieb im Januar diesen Jahres, dass das Staatliche Russische Ballet Moskau eine der besten Ballett-Kompanien auf Tournee ist und bei diesem Ensembles – im Vergleich zu vielen anderen Tanzgruppen – echte Profis in die Spitzenschuhe schlüpfen. Schließlich muss ein Tänzer „… ehrlich sein und er sollte stets so tanzen, als wäre es für ihn das erste und letzte Mal“ sagt Wjatscheslaw Gordejew.

Pressefoto (c) Dietmar-Scherf

Zum 30-jährigen Deutschland-Jubiläum startet das Staatliche Russische Ballett am 26. Dezember 2017 in Bonn. Bis zum 28.01.2018 tourten die Ausnahmetänzerinnen und -tänzer mit Ballett-Klassikern „Schwanensee“ und „Der Nussknacker“ durch die Republik und machen unter anderem in Berlin, Dresden, Frankfurt, Hamburg oder München Station. Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.srb-moskau.de In Frankfurt gastiert die Compagnie beispielsweise am Donnerstag, 11. Januar 2018, zu zwei Shows um 16:00 Uhr und 20:00 Uhr in der Jahrhunderthalle. Tickets kosten zwischen ca. € 51 und € 73.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.