Freitag, 26.04.2019 18:03 Uhr

Zu viel ist nicht genug!

Verantwortlicher Autor: Carlo Marino Rom/Graz , 09.02.2019, 14:12 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 5172x gelesen

Rom/Graz [ENA] Eine Ausstellung mit dem Titel: „Zu viel ist nicht genug!“ findet von 15.02. bis 25.08.2019 in der neue Galerie Graz statt.Friedrich Tietjen kuratierte die Ausstellung.In der Siebdruckerei des Grazer Unternehmens Schilcher & Sohn KG entstand 1985 ein eigener Produktionsbereich für künstlerischen Siebdruck, Holz-, Metall- und Kunststoffbearbeitung. Folgenderweise entstanden mehr als 500 Editionen nationaler sowie

internationaler Künstlerinnen und Künstler, welche den Kern der Sammlung der Edition Artelier formen. Bereits im Jahr 1998 präsentierte die Neue Galerie Graz in Zusammenarbeit mit der Galerie & Edition Artelier GmbH in einer umfassenden Ausstellung im Künstlerhaus Graz Teile der bis dahin erschienenen Editionen. Auf Grund dieser Kollaboration übergab das Artelier der Neuen Galerie Graz ein Bündel von Editionen als Gabe. 2016 beendete die Edition Artelier die Produktion und das Verlegen von Editionen. Um die Kontinuität der in 30 Jahren entstandenen Sammlung Kunst und die Dokumentation der kulturhistorischen Arbeit der Edition Artelier zu zusichern, legten die Artelier Collection GmbH sowie die weiteren Eigentümer der Kunstwerke

ausgewählte Objekte dieser Kunst- und Dokumentationssammlung durch eine Gabe im Jahr 2015 in die Hände der Neuen Galerie Graz. Das Museum würdigt diese großzügige Schenkung 2019 mit einer Ausstellung, wobei insbesondere der Stellenwert der seriellen Kunst, das Wesen einer „Kunst ohne Unikat“, im Kontext von Begriffen wie Original und Kopie untersucht wird. Neue Galerie Graz Eröffnung: 14.02.2019, 18 Uhr Laufzeit: 15.02.-25.08.2019

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.