Freitag, 17.08.2018 00:13 Uhr

Empfang der Hessischen "Tollitäten" am 03.02.2018

Verantwortlicher Autor: Reimund Sand Wiesbaden, 05.02.2018, 16:13 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Mixed News +++ Bericht 7732x gelesen
Die Hessischen Prinzenpaare vor dem
Die Hessischen Prinzenpaare vor dem "Biebricher Schloß"  Bild: Reimund Sand

Wiesbaden [ENA] Jedes Jahr lädt Ministerpräsident Volker Bouffier und seine Frau Ursula zum Emfang der "Hessischen Tollitäten" ein. Über 100 Prinzenpaare und rund 30 Kinderprinzenpaare aus den Hessischen Carnevalsvereinen sind der Einladung am 03.02.2018 ins "Biebricher Schloß" gefolgt...

Im sog. "Defillee" begrüßten Ministerpräsident Volker Bouffier und seine Frau Urlsula zuerst die Hessischen Kinderprinzenpaare u.a. aus dem Rheingau-Taunus-Kreis vom Carneval-Verein "Narrhalla" Winkel/Rheingau e.V. 1924 - Prinzessin Rosalie I., vom Geisenheimer Karneval Club Kinderprinzenpaar des GKC - Prinz Joris I. und Prinzessin Hannah I., vom Kiedricher Carneval-Verein "Sprudelfunken" 1949 e.V. das Kinderprinzenpaar Maurice Barth und Felicia Hopp und vom Carnevalverein "Lorcher Raupen" e.V. (LCV) - Prinzessin Thea I. und Prinz Fynn I.

Rosalie I:
Maurice Barth und Felicia Hopp
Fynn I. ind Thea I.
Joris I. und Hannah I.
Kinderprinzenpaare

Nach dem Gruppenfoto von allen Kinderprinzenpaare begrüßte Herr Bouffier und seine Frau die über 100 erschienenen Erwachsenenprinzenpaare. Jedes Prinzenpaar übereichte einen Orden ihres Vereins. Nach dem "Defillee" und einer kurzen Rede von Herrn Bouffier gab es noch eine tänzerische Darbietung. Das Tanzpaar von den „Lossesternen“ vom SV Kaufungen 07 "Lina Krieglstein & Jannik Vaupel" (beide 8 Jahre alt) und das Tanzmariechen "Katrin Reinhardt" (21 Jahre) von der Großenritter Carnevals Gemeinschaft 1949. Danach wurde noch ein Gruppenfoto der Prinzenpaare vor dem "Biebricher Schloß" gemacht. Weitere Fotos und Videos sind demnächst auf www.rsand-world.de zu sehen.

Die überreichten Orden der Tollitäten
"Biebricher Schloß"
Decke des Empfangsaals
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.