Mittwoch, 21.02.2018 20:26 Uhr

Koalition in Berlin

Verantwortlicher Autor: Claus Bernhold Stuttgart, 10.02.2018, 00:47 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 2647x gelesen
Prof. Dr. Reinhart
Prof. Dr. Reinhart  Bild: CDU-Landtagsfraktion

Stuttgart [ENA] "Digitalisierung, Innovation und Generationengerechtigkeit in den Mittelpunkt stellen", sagt der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion im baden-württembergischen Landtag Prof. Dr. Wolfgang Reinhart MdL zur Einigung bei den Koalitionsgesprächen im Bund.

Reinhart: "Es ist gut, dass Union und SPD in Berlin zu einer Einigung gelangt sind. Bei der Ressortverteilung geht die Phantasie der CDU-Mitglieder sicher erheblich weiter, als es das tatsächlichen Ergebnis widerspiegelt. Der Verlust der Schlüsselressorts wiegt schwer. Indem wir diese Schlüsselressorts abgegeben haben, sind wir der SPD sehr weit entgegengekommen. Jetzt geht es um die Arbeit für die Zukunft Deutschlands - es kommt darauf an, dass die neue Bundesregierung die Zukunftsthemen Digitalisierung, Innovation, Generationengerechtigkeit in den Mittelpunkt stellt."

Rückenstärkung für Europa

Prof. Dr. Wolfgang Reinhart erklärt ferner, es sei gut, dass es gelungen ist, Voraussetzungen für eine stabile Bundesregierung zu bilden und dass der Schwebezustand der vergangenen Monate endlich zu Ende sei. Die CDU halte das auch für ein wichtiges Signal für Deutschlands Partner in Europa und der Welt. Die notwendigen Reformen auf europäischer Ebene bekämen dadurch notwendige Rückenstärkung.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.